Film verrückt: Tipps von Lars Johansen

Ich möchte hier regelmäßig Filme oder Serien empfehlen, die Sie im Kino oder auf dem Bildschirm zuhause einmal anschauen sollten. Dabei möchte ich Ihren Blick auf eher Ungewöhnliches lenken.
„Viele kamen vorbei“ ist ein beinahe vergessener deutscher Film aus dem Jahr 1956. Trotz eines minimalsten Budgets, das nicht einmal für das Nötigste reichte, ist ein erstaunlich gelungener, atmosphärisch dichter Film herausgekommen, der fast neorealistische Qualitäten aufweist und dabei auch noch gehörig spannend geraten ist.

Weiterlesen …

Scharfe Sprüche: Klingelingeling – die Würste bimmeln

Klingelingeling – die Glöckchen bimmeln, bald nun kommen die Geschenke an. Klingelingeling – die Leute wimmeln und stell’n sich froh zum Shoppen an. Ja, liebe Adventsgemeinde. Nicht nur Ihr, sondern auch ich schütt’le das Geläut zum Ausklang des Jahres. Ich weiß gar nicht, wer sich dieses Märchen von der besinnlichen Zeit hat einfallen lassen.

Weiterlesen …

König Drosselbart in der Zitadelle

Weihnachtsmärchen König Drosselbart feiert am 3. Dezember Premiere im Theater in der Grünen Zitadelle. Das Familienmusical von Wolfang-David Sebastian und Enrico Scheffler. Das Stück läuft jeweils sonntags, am 3., 10. und 17. Dezember, um 11 und 17 Uhr sowie am 26. Dezember, um 15 Uhr.

Weiterlesen …

Lars kriegt nichts und ein gelber Stern im Schnee

Für die einen ist Weihnachten das Fest der Liebe, dem Zusammentreffen von Familie und ein bisschen Glückseligkeit. Für die anderen ist das Fest der Feste Kitsch, Kommerz und Stress. Kurz das Fest der Naivität und Ignoranz. Dieser Gratwanderung, beide Lager der Festliebhaber und Hasser mit einem augenzwinkernden Blick auf die Festvorbereitung aufs Korn zu nehmen, stellen sich alle Jahre wieder die „Nachtschwärmer“.

Weiterlesen …

„Zwölf“ neu am Markt

Das „Zwölf“ könnte man als „Leo’s“ jüngeren Bruder bezeichnen. Seit März dieses Jahres bietet es am Alten Markt eine weitere Alternative, um in der Innenstadt schlemmen und Kleinigkeiten genießen zu können. Die attraktive Lage sei für Detlef Querner auch der wichtigste Beweggrund gewesen, ein weiteres Speiselokal zu eröffnen.

Weiterlesen …

Die Geschichte hinter der „Feuerzangenbowle“

Der Weihnachtsmarkt ist zum untrüglichen Zeichen für den Ausklang des Jahres geworden, aber nicht nur für Besucher, sondern insbesondere für solche Menschen, die im Hintergrund für die entsprechende Atmosphäre mit Düften, Leckereien oder allerlei passenden Adventssortimenten die Gäste anlocken.

Weiterlesen …