Magdeburg hat einen neuen Omnibus

Ingolf Schulz hat mit einem original Doppelstock Pferdeomnibus von 1894 ein historisches Kleinod ins Leben zurückgebracht: Bei einer Auktion erwarb er die antike Pferdekusche, die einst in Berlin ihren Dienst tat und dort noch lange Zeit als Touristenattraktion durch die Stadt fuhr.

Weiterlesen …

Das Jagdquartier der Hohenzollern

Nach Udo von Alvensleben bezeichnete man die Letzlinger Forst als heute noch größten Waldkomplex Norddeutschlands früher als „Wendenheide“, denn im Schutz der Wälder hielt sich das Slaventum westlich der Elbe nach der germanischen Wiederbesiedlung noch über Jahrhunderte.

Weiterlesen …

Hüter der Moral

Moral wird nicht per Gesetz geregelt. Sie ist kulturhistorisch tief in uns verwurzelt und sogar biologisch angelegt. Christliche Kirchen beanspruchen seit Jahrhunderten, Hüter von Moral zu sein. Aber ihr institutionalisierter Anspruch bröckelt. 

Weiterlesen …

Handwerker machen gute Geschäfte

Die positive Stimmung im Handwerk im Kammerbezirk Magdeburg hat sich noch weiter verbessert. So beurteilen mehr als zwei Drittel der Inhaber die Geschäftslage im Herbst 2018 mit „gut“. Dies entspricht einer Steigerung von 4 Prozent zum Vorjahr.

Weiterlesen …

Kunst oder Extremismus?

Das Bauhaus Dessau hat einen Auftritt der Band „Feine Sahne Fischfilet“ aus Angst vor rechten Demonstrationen gegen das Konzert abgesagt. Diese Begründung hat die Politik in ein Dilemma gestürzt. So äußerte sich u. a. auch Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU): Es dürfe „niemals der Eindruck entstehen, dass der Druck der rechtsextremistischen Szene ausreicht, ein Konzert zu verhindern.“

Weiterlesen …

Zeitreise: Breiter Weg 99

Viele der Gebäude auf dem Breiten Weg glänzten nicht nur oberhalb mit schicken Fassaden. In den meisten Häusern, die schon im Mittelalter errichtet wurden, finden sich in den unteren Geschossen Lagerräume mit Gewölbedecken.

Weiterlesen …