Zum Erntedank zieht ein ganzes Dorf um

Am 30. September rollten im Magdeburger Ortsteil Beyendorf-Sohlen Traktoren, Kutschen und andere Fahrzeuge als Umzug durch die Straßen. Trachtengruppe und Porschetraktor und die meisten Bewohner des Ortes waren zum Erntedankfest auf den Beinen. 

Weiterlesen …

Nachts unterwegs auf Magdeburgs Straßen

Es ist allerhand los, nachts auf Magdeburgs Straßen. Da sagen sich nicht nur Fuchs und Hase Gute Nacht, da erzählt auch der Nachtwächter seine Geschichten. In dem Fall Nachtwächter Lammel, der regelmäßig in der Landeshauptstadt unterwegs ist und Besuchern wie Gästen Geschichten aus der Geschichte erzählt. Mal spaziert er durchs Domviertel, mal lädt er zur Großen Likörverkos-tung, mal wird es musikalisch ...

Weiterlesen …

Kommunikation im Tunnel

Dass der Tunnelbau am Damaschkeplatz inklusive der Brücksanierung die ursprünglich geplanten Kosten überschreiten würde, ist keine neue Tatsache. Im Planungentwurf von 2009 ging man von rund 31,5 Millionen Euro aus. Nach Klagen und Baustartverzögerung schnellte der veranschlagte Betrag auf 58 Millionen Euro in die Höhe. Mittlerweile wird das Gesamtvolumen für eines der größten Verkehrsprojekte Magdeburgs und einer Bauzeit von etwa. 4,5 Jahren mit 100 Millionen Euro angegeben.

Weiterlesen …

Jüdische Kulturtage

Zum 10. Mal finden in diesem Herbst die Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg statt. Mehr als 30 Veranstaltungen unterschiedlichster Formate und Inhalte stehen auf dem Programm, das vom 14. Oktober bis zum 12. November an verschiedenen Orten der Stadt angeboten wird. 

Weiterlesen …

Nach einem guten Tag eine gute Nacht

Stellen Sie sich vor: Sie sind am späten Nachmittag aufgebrochen, um Pilze zu sammeln. Zwei oder drei haben Sie gefunden, und nun wird es langsam dunkel. Das Waldstück, in dem Sie herumsuchen, kennen Sie kaum, Sie wissen noch nicht einmal, ob Sie in die richtige Richtung laufen. Schließlich ist es stockfinster. Kein Mond, keine Sterne. Die Batterie Ihres Smartphones ist dabei, den Geist aufzugeben.

Weiterlesen …

Wenn der Blueskönig zum Feiern einlädt …

Er ist der Blueskönig des Ostens, der Kult-Blueser schlichtweg: Jürgen Kerth. Seit 45 Jahren steht der Gitarrist nun auf der Bühne. Sein Stil ist irgendwo der Schnittpunkt zwischen Santana, Johnny Winter, B.B. King, Hendrix u. a. Deswegen relativiert Kerth auch den gern gebrauchten Titel „Ostdeutscher Blueskönig“. „Meine Musik soll genauso den Swing, Soul und Funk, Reggae und anderes mehr beinhalten“.

Weiterlesen …