Vielfalt in Bildung

Wer sich zum ersten Mal mit der Evangelischen Erwachsenenbildung (EEB) auseinandersetzt, wird schnell feststellen, dass sich hinter dieser Bezeichnung mehr versteckt, als der Name zunächst vermuten lässt. „Wir sind eine vom Land Sachsen-Anhalt anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung und wir werden durch die Evangelische Kirche gefördert. Wir richten uns bei unserer Arbeit nach dem christlichen Menschenbild – das bedeutet nicht, dass wir die Menschen zum christlichen Glauben bekehren wollen. Wir wollen anregen zu Gesprächen, Debatten über Werte, Ethik, über das Zusammenleben in unserer Gesellschaft, auch über Religionen.“, erklärt Annette Berger, Regionalstellenleiterin der EEB Magdeburg-Stendal. „Unsere Seminare, Workshops, Kurse und Veranstaltungen richten sich an alle, die sich dafür interessieren – egal, ob getauft oder nicht, unabhängig von der Konfession.“

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Für alle, die gerne lesen und mit historischem Wissen aufwarten können, gibt es ab jetzt regelmäßig etwas zu gewinnen. Diesmal wartet ein Verwöhnprogramm der kulinarischen Art auf Sie – dazu müssen Sie lediglich diese Frage beantworten: In welchem Jahr starb Kaiser Otto I.? Die Lösung ist übrigens in dieser Zeitung zu finden.

Weiterlesen …

Einmalig: Barocke Geburtstagsparty zum 60.

Angelika Uth feierte am 25. Februar ihren 60. Geburtstag im Café Alt Magdeburg. Aber das war nicht einfach eine übliche Zusammenkunft mit Familie und Freunden. Ein Jahr lang schneiderte die Magdeburgerin in akribischer Kleinarbeit für ihre 35 geladenen Gäste Kostüme im barocken Stil. Zuvor musste natürlich bei jedem Maß genommen werden. So eine derart illustre Party-Gesellschaft trifft sich nicht alle Tage in der Landeshauptstadt. Beim Gruppenfoto vor dem Landtag wurde die prachtvolle Gemeinschaft erst richtig in Szene gesetzt.

Weiterlesen …

Eene Meene Muh – Lern’ was dazu

Seit Menschengedenken gibt es Weise. Solche Weisen artikulieren seither Weisheiten. Diese Weisheiten werden mehr oder minder vom Volk aufgesogen und dann zu sogenannten Volksweisheiten. Eine der bekanntesten Volksweisheiten manifestiert sich in jenem zwangsgereimten Vers: „Du kannst alt werden wie ‘ne Kuh! Du lernst immer noch dazu!“ Prinzipiell scheint dieser Ausspruch zu stimmen. Doch eine wortwörtliche Analyse lässt uns die alte Kuh schnell vom Eis holen. Kühe werden sehr selten älter als wir Menschen.

Weiterlesen …

Ding, dong! Die Hex’ ist tot.

„Ding-Dong! The Witch Is Dead“ – ein Lied aus dem Musicalfilm „Der Zauberer von Oz“ aus dem Jahr 1939 zählt bei Musicalfreunden schon zum Ohrwurm. Komponiert von Harold Arlen ist dieses Lied Mittelstück einer gelungenen Musical-Aufführung des Theaters Magdeburg, die von den Figuren Dorothy Gale (Inga Krischke) und der Hexe Glinda (Kammersängerin Undine Dreißig) gesungen werden, um den Tod der bösen Hexe des Ostens zu feiern.

Weiterlesen …

Tatra-Wagen zur Fahrschule umgerüstet

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) investiert in die Fahrzeugflotte. Für die Ausbildung neuer Straßenbahnfahrer wurde in Eigenregie ein modernisierter Tatrawagen zum neuen Fahrschulwagen umgebaut. Außerdem wurde ein neuer Schienenschleifzug zur Wartung der Infrastruktur beschafft. „Der neue Fahrschulwagen ist ein echtes Unikat der MVB.

Weiterlesen …