Kompakt: Ideen für Klimaschutz gesucht

In diesem Jahr vergibt Magdeburg den 4. Umweltpreis für erneuerbare Energien und Klimaschutz. Noch bis zum 30. April können sich Firmen, Institutionen, Schulen und Privatpersonen dafür bewerben. Der Preis für die innovative Erzeugung oder Nutzung erneuerbarer Energien, aber auch für die Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter Projekte und Initiativen wird in den Bereichen Forschung, Wirtschaft sowie Jugend und Privatpersonen ausgeschrieben.

Weiterlesen …

Zahlenspiele: Statistik zur eigenen Auslegung

1 Im Jahr 2015 wurden in Sachsen-Anhalt 17.479 Kinder geboren, darunter waren 285 Mehrlingsgeburten mit insgesamt 577 Mehrlingskindern. Jedes 30. geborene Kind war ein Mehrlingskind. Wie das Statistische Landesamt in Halle mitteilte, wurden 2015 in Sachsen-Anhalt 278 Zwillings- und 7 Drillingsgeburten beurkundet, das waren 34 Zwillings- und 5 Drillingsgeburten mehr als im Jahr 2014.

Weiterlesen …

Deutsche Sprache ... und andere Probleme

Auf dem Schulhof der Gemeinschaftsschule „Thomas Müntzer“ Magdeburg herrscht Stille. Im 1890 erbauten, unter Denkmalschutz stehenden und 2008 sanierten Schulgebäude ebenfalls. Es ist Unterrichtszeit. Schulleiterin Anette Doß führt durch die Räumlichkeiten, um den Ort vorzustellen, an dem 30 Pädagogen arbeiten und 369 Kinder beziehungsweise Jugendliche lernen. Drei Etagen geht es hinauf. Und als der Dachboden fast erreicht ist, öffnet die Schulleiterin die Tür zu einem Raum und präsentiert stolz das Nähzimmer.

Weiterlesen …

Zeitreise: Breiter Weg 55

Die Gebäude Breiter Weg 54 und 55 durchquerte einst ein winziger Durchgang - Brodscharrn genannt. Hier bot die Bäckerinnung seit dem frühen Mittelalter auf „Brodbänken“ ihre Waren feil. Über dem Eingang beim Breiten Weg war ein Zierstein angebracht: zwei Löwen halten einen Schild; in diesem ist oben eine „Prätzel“ (Bretzel), in der Mitte eine Wassersemmel von drei „Knusten", unten zwei aneinander sitzende Dreier-brödchen (Schwarzbrod) dargestellt.

Weiterlesen …

Wieder im Schoß der Stadt

Ende 1760 stellen neun Magdeburger Bürger bei der Berliner Freimaurerloge „La Concorde“ (Die Eintracht) den Antrag, eine Tochterloge gründen zu dürfen. Daraufhin entsteht am 23. Februar 1761 die Magdeburger Loge „De la Felicité“ (Zur Glückseligkeit). Mitglieder sind Magdeburger Bürger, wallonische Neubürger und französische Kriegsgefangene der preußischen Festungs- und Garnisonsstadt. Herzog Ferdinand wird 1779 Protektor und Ehrenmitglied der Loge.

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Bei „Wissen gewinnt“ suchen wir wieder eine Jahreszahl aus der Magdeburger Geschichte. Der Gewinn: Ein Cocktail- und Grillabend am 19. Mai auf der Terrasse des Elbelandhauses für zwei Personen mit Live-Musik. Die Rätselfrage lautet diesmal: In welchem Jahr wurde das Logenhaus der Freimaurer „Ferdinand zur Glückseligkeit erbaut?

Weiterlesen …