Nicht von Pappe: Premiere im Schiffshebewerk

Eines der größten Papierschiffe Deutschlands, das „Ottoschiffchen“, ist beim maritimen Familienfest rund um das Schiffshebewerk Rothensee vom Stapel gelaufen. Da sich Papier und Wasser gut vertrugen, wurde es anschließend mit Hilfe der Wasserwacht in den Rothenseer Verbindungskanal gebracht. 

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Wieder wird eine Jahreszahl gesucht: In welchem Jahr beendete Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau seine Italienreise. Die Antwort finden Sie in dieser Ausgabe. Der Gewinn: Zwei Eintrittskarten für eine Aufführung im Magdeburger Kabarett Zwickmühle. Einsendeschluss ist der 24. Juni. Unter allen Einsendern mit der korrekten Jahreszahl verlosen wir den gestifteten Preis. 

Weiterlesen …

Sperrung der Ebendorfer Chaussee, SWM und die Biotonne plus

Ebendorfer Chaussee bis zum 30. Juni gesperrt
Vom 14. bis 30. Juni wird der Kfz-Verkehr in der Ebendorfer Chaussee in Höhe der künftigen IKEA-Zufahrt über die nördliche Seite der Straße geleitet. Grund ist der Baufortschritt für die Erschließung des geplanten Einrichtungshauses. Kraftfahrer werden gebeten, auf die Beschilderung zu achten.

Weiterlesen …

Zeitreise: Breiter Weg 58/60

Drei Gebäude standen bis zum Umbau und Neubau 1910/11 auf den Grundstücken Breiter Weg 58, 59 und 60 (heutiges Marietta-Quartier). Sie alle reichten mit ihren Hinterhäusern bis zur Schwerdtfegerstraße. Die Akten der Hausnummer 58 als Haus „Zum Goldenen Tempel“ blicken bis ins Jahr 1524 zurück. 

Weiterlesen …

Radverkehr: Schlechte Note für Magdeburg

Beim Fahrradklima-Test 2016, dessen Ergebnisse der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) vor kurzem veröffentlichte, hat die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts schlecht abgeschnitten. Die Befragten bewerten Magdeburg als wenig fahrradfreundlich und vergaben die Note 4-. Die Stadt landet damit im bundesweiten Vergleich auf Platz 475. Bei der Befragung hatten in ganz Deutschland mehr als 120.000 Teilnehmer die Möglichkeit, über die Fahrradfreundlichkeit ihrer Städte abzustimmen. 

Weiterlesen …

Schade Otto …

Magdeburg soll vorankommen in Tourismus, Kultur und Ansehen. Dafür wird zurecht jede Menge „Ottonisierung“ veranstaltet, aber im Ergebnis häufig ohne klare Linie zerredet. Siehe Kaiser-Otto-Fest, Otto-Kampagne und Kulturhauptstadtbewerbung. Man möchte ausrufen: Otto verschenkt Chancen.
Kennen Sie Hameln? Vielleicht waren Sie noch nicht da, aber von der Geschichte des „Rattenfängers“ haben Sie ganz sicher schon gehört. 

Weiterlesen …