Freizeitspaß am Cospudener See

Sollten Sie mit Ihrere Familie einen Wochenendausflug am Cospudener See genießen und Ihnen kommt ein Einhorn entgegen, wundern Sie sich nicht. Neben den plüschigen Einhörnern gibt es in Markleeberg noch andere kuriose Fahrgeräte, mit denen man den See umrunden kann.

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Beim aktuellen „Wissen-gewinnt-Rätsel“ winkt diesmal ein Gutschein für zwei Personen zum Sonntagsbrunch im Restaurant „Zur Alten Oberförsterei“ in Biederitz im Wert von 44 Euro. Beantworten Sie einfach unsere aktuelle Frage: In welchem Jahr wurde die erste – heute nicht mehr existierende – hölzerne Loburger St. Laurentiuskirche erbaut?

Weiterlesen …

Matthias Kühne: Finanzierung ist gegenseitiges Vertrauen

Wer ein Eigenheim bauen will, braucht in der Regel einen Kredit. Vor einem Finanzberater bzw. dem Darlehensgeber muss man die persönlichen Verhältnisse offenbaren. Aber was weiß man eigentlich über den Baufinanzierer und wem kann man vertrauen?

Weiterlesen …

Wege der Moderne. Kunst in der DDR

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zeigt in einem zweiten Teil der Dauerausstellung „Wege der Moderne“ auf rund 300 Quadratmetern mehr als 100 Werke der bildenden und angewandten Kunst und komplettiert so die Schau der Kunst des 20. Jahrhunderts entlang der Sammlungsgeschichte des Museums im gesamten ersten Obergeschoss des Süd-, West- und Nordflügels.

Weiterlesen …

Schatzsucher auf den Pfaden der Romanik

Wirkungsstätte deutscher Kaiser, Wiege der Reformation. Zentrum für bildende Kunst, Musik, Architektur und Literatur. Schauplatz der industriellen Revolution. Sachsen-Anhalt betrachtet sich zu Recht als Kernland deutscher Geschichte. Von der Altmark über Harz und Elbregion bis zum Wein-Land im Süden: Die Begegnung mit den Zeugnissen einer reichen Vergangenheit, eingebettet in eine Palette unterschiedlichster Landschaften, ist unumgänglich.

Weiterlesen …

Langsamer Leser: Eine kurze Betrachtung des Frühlings

Schreib doch mal was über den Frühling. Meine Frau meinte, ich solle mal etwas Nettes produzieren. Etwas Freudiges. Der 1. Weltkrieg brach am 28. Juli 1914 aus, die Kriegserklärung Deutschlands an Russland geschah am 1. August 1914. Zuvor hatten Nicky und Willy (Wilhelm Zwo) noch Telegramm-Wechsel: dem „lieben Nicky“, wie der Kaiser den Zaren titulierte, wurde nahe gelegt, den Krieg doch zu vermeiden, nachdem Nicky geradezu hilflos Willy die Situation geschildert hatte: Nicht er, das Volk wolle den Krieg.

Weiterlesen …