Lieder vom Wolgastrand

Unverkennbar, einzigartig, kraftvoll – so lässt sich die Bassstimme von Ronny Weiland beschreiben. Dabei erinnert er an den ausdrucksstarken Gesang von Ivan Rebroff. Mit einem besonderen Programm lädt Ronny Weiland zu musikalischen Erinnerungen an den großen Sänger unter dem Titel „Lieder vom Wolgastrand“ ein. Auf seiner Tournee wird er am 23. Januar in der Magdeburger Pauluskirche zu erleben sein.   

Weiterlesen …

Besondere Whiskys für besondere Kenner

Unter dem Titel „Exclusive For Germany – schottische und irische Whiskys“ präsentiert Bottle & Pipe am Donnerstag, 17. Oktober 2019,  exklusiv für Deutschland hergestellte Whiskys im Ratskeller am Alten Markt. Von 18.30 bis 21 Uhr können sich Kenner und Interessierte über diese exklusiven und streng limitierten Abfüllungen informieren, die für die treuen deutschen Whiskyliebhaber als Dankeschön abgefüllt werden.

Weiterlesen …

Zeitreise: Breiter Weg 125

Auf dem Breiten Weg in Magdeburg zeigten Architekten und Planer ihre Bauten unterschiedlichster Formen und Facetten. Die Straße entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zur längsten, breitesten – vor allem aber schönsten Straße der Elbestadt. Erstmals erwähnt im Jahr 1207 wandelte sich das Straßenbild im Laufe der Zeiten zur „Vorzeige-Straße“.

Weiterlesen …

Frauen, Macht und andere Diskussionen

Mit neuem Programm, neuen Leuten, Sehens- wie Hörenswertem startet das Kabarett „nach Hengstmanns“ in die neue Spielzeit. Als erste Premiere hieß es: „Sie will (was sie) MACHT“. Der Titel ist nicht nur zufällig doppeldeutig. Es geht zum einen darum, was sie will – und er will, so ganz persönlich. Heike und Mario, das Protagonistenpaar auf der Bühne, haben innereheliche Auseinandersetzungen. Sie ist Lehrerin, er arbeitet beim Ordnungsamt. Ein Schelm, der allein dadurch Konflikte aufkeimen sieht.

Weiterlesen …

Der Barleber See ist natürlich künstlich

Zu einer Zeit, als das Wasser des Barleber Sees noch schön klar und das Wort Blaualgen ein Fremdwort war (inzwischen sind wir wieder guter Hoffnung, die Sanierungsmaßnahme mit Polyaluminiumchlorid zeigt schon sichtbare Erfolge), führte der Dauercamper Otto Fritze seine aus einer anderen Stadt angereisten Besucher am Ufer des Sees spazieren und pries dabei die Schönheit des Sees.

Weiterlesen …

Die Kunstschätze des Doms

Da ragen seine Türme als Wahrzeichen Magdeburgs über die Stadt. Natürlich kennen wir Magdeburger unseren Dom. Was aber könnte man Gästen erklären? Da bieten sich einige ganz verschiedene Aspekte an.
Denkt man an Rekorde, so kann man stolz sagen, dass es sich um den ersten gotischen Dom auf deutschem Boden handelt, der gleichzeitig auch der größte Sakralbau der neuen Bundesländer ist. Sein Zustandekommen hat er einem recht erschreckenden Ereignis zu verdanken.

Weiterlesen …