Feuerige Osterfestung

Ein Ausflug muss nicht immer in die Ferne führen. Zu Ostern lockt die Fes-tung Mark zum Verweilen.
Die bunten Ostereier hängen im Strauch und bevor es am Sonntag ans Geschenkesuchen geht, kann man sich am Feuer in der Festung Mark wärmen und einen schönen Abend verbringen. Das Osterfeuer wird traditionell am Samstag auf dem Festungshof entzündet. Mehr noch - neben dem Austreiben der Wintergeister durch das lodernde Feuer gibt es mehrere Programmpunkte, die zu einem  gemütlichen Abend beitragen werden.

Weiterlesen …

Telemania im Gewölbe

Eingebettet zwischen Karfreitag und Ostersonntag wird es in den Gewölben der Festung Mark eine besondere Begegnung geben – eine Begegnung mit Telemann. Die von Saxofonist Warnfried Altmann ins Leben gerufene Reihe „Freie Klänge“ ist prädestiniert für das spannungsvolle Aufeinandertreffen von Musikgenres aller Art.

Weiterlesen …

Festungsgeflüster: Omis und Studenten

Rein in die gute Stube! Früher sagte das die Oma zu ihren Enkeln. Heute sind Omas viel jünger als damals und sie machen Sachen, die glaubt keiner! Gehen sogar zum Studententreff! Das ist genau die Krux der alten Festung: Junge und Ältere treffen sich im Stübchen! Zu Kaffee und Plausch und Kennenlernen!

Weiterlesen …

Regionale Tradition in einzigartigem Schloss

Das 1912 erbaute Schloss Storkau liegt in einem 13,5 Hektar großen Park direkt an unberührter Elblandschaft. Das Hotel verfügt über 42 Zimmer, zu denen noch einmal 65 weitere im Kavaliershaus hinzukommen. Die Zimmer sind individuell mit liebevoll ausgesuchten Antiquitäten ausgestattet. In der weitläufigen Parkanlage laden Ruhebänke, Springbrunnen und der Schlossteich sowie das  renovierte Brunnenhaus zum Verweilen ein.

Weiterlesen …

„Haben Sie noch alle?“

Früher war alles besser. Man kennt den Spruch oft von Menschen, die einen Vorsprung an Lebensjahren genießen und Vergleichsmaßstäbe aus der Mottenkiste der Vergangenheit zaubern. Früher war sicher alles früher und vieles gewiss anders. Doch wirft man einen Blick auf die politische Debattenkultur in Parlamenten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und vergleicht diese mit dem Einfallsreichtum heutiger Redegewandheit, möchte man doch gern ein wenig in alten Zeiten schwelgen.

Weiterlesen …

Ein Leseausflug in die schönste Ausflugszeit

Liebe Leserinnen und Leser,
fliegen Sie doch mal wieder aus! Sich auf den Weg machen, es ist Entdeckungszeit. Kennen Sie eigentlich die „Straße der deutschen Sprache“ oder so manches schöne Schlösschen in der näheren oder weiteren Umgebung? Es muss nicht immer die reizvolle Landschaft des Harzes sein, an der sich Augen und Seele erfreuen können. In Ostelbien, im Jerichower Land, oder gar dahinter kann man sich auf manche Geschichtsspur machen.

Weiterlesen …