Die Kraft der Musik

Martin Luther ist es zu verdanken, dass der gemeinsame Gesang der Gemeinde heute zum festen Bestandteil von Gottesdiensten gehört. Seine Lieder waren sogar so populär, dass sie auf den Straßen und Plätzen gesungen wurden. Eines davon, „Es wolt uns Gott genedig sein“, löste während der Reformationszeit in Magdeburg tumultartige Proteste aus. 

Weiterlesen …

Jahr 15 des Spectaculums

Wenn sich am 1. Juni die Tore zum fünftägigen Spectaculum Magdeburgense 2017 öffnen, feiert das Magdeburger Mittelalterfest bereits sein 15-jähriges Jubiläum. Erstmals zu Pfingsten 2003 luden Ritter, Gaukler, Spielleute sowie Handwerker und Händler zum bunten Markttreiben ein. Mittlerweile lockt das beliebte Spektakel alljährlich tausende kleine und große Gäste in die  Festungsanlage Ravelin 2 und in den Glacis-Park mitten in der Magdeburger Innenstadt. Fast 200.000 Besucher waren es bisher.


Weiterlesen …

Trinkwasser aus verschmutzten Flüssen

asser ist eine der wichtigsten Lebensgrundlagen des Menschen. Doch die Weltbevölkerung steigt und Industrie sowie Landwirtschaft verbrauchen die wertvolle Flüssigkeit zur Erzeugung von Produkten enorm exzessiv. In mancher Region der Erde verfügen Menschen nur eingeschränkt über sauberes Trinkwasser. „Im afrikanischen Niger können nur 42 Prozent der Bevölkerung auf sauberes Trinkwasser zurückgreifen, in Afghanistan sind sogar nur 22 Prozent und in Somalia 29 Prozent“, erklärt Martin Drewes.

Weiterlesen …

Leihgabe: Ein Parament auf Reisen

Betritt man die Räumlichkeiten in Haus 21 auf dem Gelände der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg, wirken sie auf den ersten Blick nicht wie eine Werkstatt. Eine Textilwerkstatt, um genau zu sein. Zu wenig Chaos, könnte man meinen. Doch bei genauerem Hinsehen lassen sich Entwürfe und Wollknäuel identifizieren. Und die beiden Hochwebstühle, die an einer Wand aufgestellt sind, verraten den Ort endgültig als Stätte des kreativen Schaffens. 

Weiterlesen …

Salongeflüster: Luther in Magdeburg

Neulich stand er bei mir im Salon. Mittendrin. Martin Luther! Ich dachte zuerst, es wäre einer von diesen Mittelalterfreaks, der sich in sein Kostüm fürs Kaiser-Otto-Fest gezwängt hatte, aber er war es leibhaftig. Er sah genauso nicht aus, wie ich ihn mir immer vorgestellt hatte, sondern eigentlich ganz normal. Und er lachte. Lachte unbändig. Ich bat ihn ein wenig ungehalten um Ruhe. Er blickte mich an.

Weiterlesen …

Weiße Mäuse und andere Visionen

Und Visionen, haben Sie Visionen?“, fragt der Psychiater, wenn der Patient von Stimmen berichtet, die niemand sonst, nur er selber hört. „Sehen Sie Dinge oder Personen, von denen Andere behaupten, das sei Unsinn, da wäre gar nichts?“ Der Gedanke an weiße Mäuse drängt sich auf, und tatsächlich, helle Flecke, die durch die Gegend huschen und entsprechend gedeutet werden, sind gar nicht so ungewöhnlich. Alkoholiker berichten von solchen Tierchen, mitunter auch Konsumenten anderer Rauschmittel.

Weiterlesen …