Mann mit Hirn

Er ist der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts: HG.Butzko geht in seinem neuen Programm auf die Suche getreu des Titels: „Menschliche Intelligenz oder Wie blöd kann man sein?“. Live zu erleben am Freitag, 24. März, in der Magdeburger Zwickmühle.
Als Captain Kirk und Mr. Spock mal einen entfernten Himmelskörper besuchten, kamen sie anschließend zu dem Fazit: „Es gibt keine menschliche Intelligenz auf diesem Planeten.“

Weiterlesen …

Verstandesamt: Therapeutische Hilfe bei Nazi-Vorwürfen

Wegen akukter Deutungsschwächeanfällen muss das Verstandesamt derzeit häufig Vertreter der Bundesregierung betreuen. Wegen des Vergleichs türktischer Politiker, dass die deutsche Regierung nazionalsozialistische Züge zeigte, war in Berliner Politikkreisen dringend theapeutische Unterstützung nötig. Einige Mitglieder des Bundeskabinetts wiesen nach ersten verstandesamtlichen Untersuchungen tiefe seelische Verletzungen auf.

Weiterlesen …

Wie die Jungfrau zur Buchmesse kommt

Es weht ein Hauch Frankreich über die Leipziger Buchmesse. Das jedenfalls erfährt, wer sich etwas mit dem Plakat beschäftigt, mit dem die Stadt in diesem Jahr für ihren literarischen Auftritt wirbt – mit neuem
Wappen, Magdeburger Farben und Symbolen.
Geschaffen wurde das Motiv von Robin Zöffzig, 1984 in Magdeburg geboren und seit 2012 freischaffend als Maler und Grafiker tätig. Das Plakat ist ein Auftragswerk des Kreativsalons.

Weiterlesen …

Witzelt der Olaf, wird er glücklich wie ein Klaus

Ehrlich und persönlich, satirisch bitterschwarz und doch versöhnlich, so präsentierte sich der Musikkabarettist Olaf Bossi. Mit seinen Liedern und Anekdoten aus dem Leben eines Menschen ohne geraden Lebenslauf, gelingt dem Stuttgarter das Kunststück, das Publikum emotional anzusprechen, ohne dabei kitschig zu werden. Oft fragte man sich: Erzählt er jetzt aus meinem Leben? In seinem Programm „Glücklich wie ein Klaus“, einer Mischung aus Familienwahnsinn und Gesellschaftskabarett, geht Bossi dahin, wo es weh tut.

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Wissen gewinnt geht in die 3. Runde. Erneut ist eine bestimmte Jahreszahl gefragt, die auch in dieser Zeitung zu finden ist.  Zu gewinnen gibt es ein Dinner für zwei Personen im Restaurant „Ratskeller“ in Magdeburg. Die Rätselfrage lautet diesmal: In welchem Jahr wurde das Magdeburger Kabarett „Zwickmühle“ gegründet?

Senden Sie die Antwort mit Jahreszahl bitte per Postkarte an Magdeburg Kompakt, Breiter Weg 202 in 39104 Magdeburg oder per E-Mail unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift an: gewinne@magdeburg-kompakt.de.

Weiterlesen …

45 Jahre satirsches Worthandwerk

Wenn jemand 45 Jahre lang auf einer Bühne steht, dann hat er auf jeden Fall viel gesprochen und sicher etwas zu sagen. Hans-Günther Pölitz, Gründer des Magdeburger Kabaretts „Zwickmühle“, begann 1972 in einem studentischen Ensemble der Pädagogischen Hochschule Zwickau, die Satirebühne alseigene Bestimmung zu entdecken. Zehn Jahre später ist er nicht nur Berufskabarettist, sondern auch Autor und lässt sich in der Stadt von Otto I. nieder, lange Zeit als Direktor und Kabarettist der „Kugelblitze“.

Weiterlesen …