Die böse Landwirtschaft

Landwirte gelten als Naturvernichter, Giftverbreiter und Tierquäler! Das folgt aus dem verbreiteten Bild über die moderne Landschwirschaft. Stimmt das? Ein Plädoyer gegen Mythen und Vorurteile.
Wenn man die schlimmsten Bösewichte benennen will und man sich an der Mainstreampresse orientiert, sind die Favoriten für den Platz 1 die Vorstände der Konzerne aber auch die Polizei und die Landwirte. Die Konzerne sind ja per se böse. 

Weiterlesen …

Wer die Wahl hat...

Sieh da! Sieh da, hier liegen sie … die Wahlunterlagen, vor mir auf dem Tisch in der Wahlkabine. Der Kugelschreiber bereits in der Hand. Bloß weigert sich dieser, ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen wofür? Für eine sichere Rente? Für ein vernünftigeres Bildungssystem? Für einen sorgsameren Umgang mit der Umwelt? Seit einigen Jahre nun schon dasselbe Spiel. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Und wie ich mich quäle ...

Weiterlesen …

Langsamer Leser: Das Erbe der friedlichen Revolution

Wir müssen noch mal über 1989 reden. Sie wissen, die Tage der friedlichen Revolution. Etliche Leute skandierten „Wir sind das Volk“. Etwas später, als deutlich wurde, die Bewegung lässt sich nicht mehr aufhalten, als die Bananeros auf die Plätze kamen, schlug die friedliche Revolution in die friedliche Restauration um: „Wir sind ein Volk!“ hieß es dann. Man muss sich den Unterschied schon vor Augen halten. Denn das hat mit unserer Zeit zu tun. 

Weiterlesen …

Die Ohnmacht vor der Allmacht kurzer Sätze

Noch einmal bäumen sich die Wahlkämpfer auf, um die Bürgerstimme im letzten Winkel einzusammeln. Die Losungsflut geht in die finale Phase. Oft klingt das nicht schön. Aber ginge es anders?
In Wahlkampfzeiten fliegen den Wählern allerorts kurze Sätze oder gar nur Losungen um die Ohren. So ist das eben. Obschon Politiker andererseits stets darauf pochen, dass Politik eine Chimäre sei, ein komplexes Mischwesen, das man nicht auf einfache Aussagen reduzieren könnte, vor allem nicht auf populistische.

Weiterlesen …

Auf dem Teller mal was anderes

Wer sich in Magdeburg auf die Suche nach Gastronomie macht, die komplett auf tierische Produkte verzichtet, wäre noch vor einigen Monaten an dieser Aufgabe gescheitert. Inzwischen jedoch gibt es das „Crops“, das seit 1. Juni mit wöchentlich variierender veganer Küche Gäste anlockt. Neben diversen Getränken wie Brause oder Kaffee gibt es auch herzhafte und süße Speisen. Beispielsweise Linsen-Dal mit Auberginen-Curry, scharfsaure Gemüsesuppe mit Nudeln, Ofengemüse mit Oregano-Basilikumdip, Kürbis-Kokossuppe mit Cashew-Creme und Kürbiskernen oder schwarzer Kokosklebreis mit Karamellsauce und gebratener Ananas sowie unterschiedliche Kuchen.

Weiterlesen …

Wissen gewinnt!

Bei „Wissen gewinnt“ wird wieder eine historische Jahreszahl aus Magdeburg gesucht: Wann wurde der Brauerhof der Brauer- und Bäckerinnung am Ratswaageplatz 4 nach seiner Zerstörung 1631 neu errichtet? Die Antwort finden Sie in dieser Ausgabe. Mit der Einsendung und der richtigen Antwort haben Sie die Chance, vom Café Köhler in der Leiterstraße zu einem gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen eingeladen zu werden.

Weiterlesen …