Mit Telemann in die zweite Liga

Alte Melodie und neuer Text – die Magdeburger Fußball-Fans wollen in einem ungewöhnlichen Projekt die Musik des großen Barockkomponisten ins Stadion tragen.
Dass in der Magdeburger Fußball-Arena bei Auftritten des heimischen FCM die Stimmung so richtig hochkocht, eine für die dritte Liga unvergleichliche Atmosphäre herrscht, dies muss man keinem mehr näher erklären. Das hat sich mittlerweile in ganz Deutschland herumgesprochen. Ebenso die Kreativität der hiesigen Fan-Szene. Doch damit nicht genug. Was derzeit hinter den Kulissen geplant wird, sucht in der deutschen Kicker-Szene bisher wahrlich seinesgleichen.

Weiterlesen …

Siege sind die beste Teammaßnahme

Mit einer beeindruckenden Serie sorgen die Handballer des Sportclubs Magdeburg gegenwärtig für eine Menge Gesprächsstoff. In 14 Spielen am Stück gab es keine Niederlage – zuletzt  verloren die Handballer  am 11. Dezember 2016 in Kiel /24:28). Aus den Heimpartien gegen die „großen Drei“ Kiel, Rhein-Neckar Löwen und Flensburg holten die Grün-Roten fünf von sechs Punkte. Über die Ursachen des Aufschwungs sprach Magdeburg Kompakt mit SCM-Cheftrainer Bennet Wiegert (35).

Weiterlesen …

Mit dem Roten Stern zu Olympia

Magdeburgs Sportgeschichte ist gewiss reich an herausragenden Athleten, an Olympiasiegern und Welt- und Europameistern. Neben traditionsreichen Disziplinen, die auf oder im Wasser spielen (wie Kanu, Rudern und Schwimmen), gehören dazu ebenso Leichtathletik, Handball und sogar der Fußball. Einen Ringer sucht man unter ihnen allerdings vergebens. Ein junger Mann aus Sudenburg macht sich nunmehr daran, dieses Bild ein wenig zu korrigieren.

Weiterlesen …

Den Elfer verwandelt

Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat seine Profimannschaft in eine eigene Kapitalgesellschaft ausgegliedert. Auf dem langen Weg dahin lag so mancher Stolperstein. Die Geschichte einer Wahl.

Ob es sich bei den kleinen weißen Wölkchen, die aufmerksame Beobachter an jenem Sonntagnachmittag über dem Magdeburger Elbauenpark haben aufsteigen sehen wollen, tatsächlich um Zeichen eines geneigten Fußballgottes handelte, sei einmal dahingestellt. Dennoch, drunten in der irdischen Welt der Messehalle 2, ereignete sich an diesem Tag zwar nichts Überirdisches, des Bemerkens wert war es aber allemal.

Weiterlesen …

Der Europacup soll her

Da der SC Magdeburg im nationalen Pokalwettbewerb bereits ausgeschieden ist und in der Meisterschaft ein vierter Rang ein äußerst ambitioniertes Ziel wäre, setzen die Grün-Roten vor allem auf ein erfolgreiches Abschneiden im EHF-Cup.

Eigentlich sollte der Januar ja so etwas wie ein richtiger Freudenmonat für den deutschen Handball werden. Nach den Sensationserfolgen 2016 wollte der Europameister und Olympia-Dritte bei der WM in Frankreich nach den Sternen greifen. Das Ergebnis ist bekannt: Mit dem ernüchternden Aus im Achtelfinale war die Enttäuschung unter den Fans, auch hier in Magdeburg, ziemlich groß.

Weiterlesen …

Ja, wo senden sie denn?

Der deutsche Fernsehzuschauer muss sich vom nächsten Jahr an von seinen gewohnten Olympia-TV-Programmen verabschieden. Was hat es für Konsequenzen, wenn erstmals ein Privatkanal von den Ringe-Spielen berichtet?
Ach, was waren das noch für goldige Zeiten! Alle zwei Jahre, abwechselnd im Sommer und im Winter, traf sich die deutsche Sportlerfamilie vor dem Bildschirm. Und zwar komplett. Vom ästhetisch angehauchten Turn-Liebhaber über die eher wertneutralen Leichtathletik-, Schwimm- und Wintersportfreunde bis hin zum robusten Box-Fan. Olympia hieß das Zauberwort.

Weiterlesen …