Frühlingsfest im Kodiaq Camp

Benannt nach einem Braunbären, der seine Heimat auf der Kodiak-Insel und den benachbarten Inseln vor der Südküste Alaskas hat, erobert der neue Škoda Kodiaq als SUV die Herzen der Magdeburger. Schon zur Premiere Anfang März war das Interesse auf die neue Klassese enorm. Wenn in wenigen Tagen das große NIGARI-Frühlingsfest startet, wird sich neben den anderen Modellen auch der Kodiaq von seiner besten Seite zeigen. Das schon traditionelle Frühlingsfest steht am 6. und 7. Mai unter dem Motto „Kodiaq-Camp“.

Weiterlesen …

Informationsveranstaltung: Aktiv in der Krebsnachsorge

Noch vor einigen Jahren herrschte die weit verbreitete Meinung, dass sich Krebspatienten während und auch nach einer Behandlung – egal, ob durch Chemo-, Strahlentherapie oder Operation – schonen sollten. Inzwischen haben zahlreiche Studien das Gegenteil bewiesen. „Krebspatienten profitieren davon, sich körperlich zu betätigen. Das muss nicht nur Sport sein, auch Aktivitäten im Alltag wie Radfahren, Spazierengehen oder Wandern sind von großem Nutzen“, schildert René Taurer, Übungsleiter im Rehabilitations-Sport beim Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V.

Weiterlesen …

Neue Berufsperspektiven

Magdeburgs Stadverwaltung beteiligt sich auch 2017 am Zukunftstag Girls‘ und Boys’ Day, dem besonderen Tag der Berufsorientierung für Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse. Interessierte Schüler können sich ab sofort um die Plätze bewerben. Der Zukunftstag findet dieses Jahr am 27. April statt.

Weiterlesen …

Aktivtag in Nordwest: Der VSB 1980 stellt sich vor

Im Offenen Treff in der Hugo-Junkers-Allee gibt es einiges zu tun für Margarete Borchardt. Die Übungsleiterin im Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V. bereitet den „Aktivtag Nordwest“ in der neuen Außenstelle vor, deren Trägerschaft der Verein seit Anfang dieses Jahres innehat. Am 22. April lädt der VSB 1980 daher zur offiziellen Eröffnung ein und bietet von 10 bis 18 Uhr ein vielfältiges Programm von Sport bis Schlagershow in der Hugo-Junkers-Allee 54a.

Weiterlesen …

Mit genossenschaftlichem Engagement hoch hinaus

Der Wind heult, während die Wolken, die hier nicht weit entfernt scheinen, schnell vorüberziehen. Im Türmchen der Wohnungsbaugenossenschaft „Stadt Magdeburg von 1954“ eG ist es windgeschützt und die Sonne tut ihr Übriges. Die Stadt liegt zu Füßen – der Ausblick ist atemberaubend. Man gerät ins Schwärmen, wenn man in der Zollstraße 1 auf dem Werder in 50 Meter Höhe die Aussicht auf Magdeburg genießt. Auch Gabriele Busch ist davon nach wie vor fasziniert.

Weiterlesen …

Komplett saniert

Bereits der Name macht es deutlich: Die Magdeburger Wohnungsbaugenossenschaft von 1893 eG existiert seit vielen Jahrzehnten, zählt zu den ältesten Unternehmen Sachsen-Anhalts in diesem Bereich und hat seit der Gründung vor 124 Jahren das Gesicht der Stadt entscheidend mitgeprägt. Seit 1893 – damals unter dem Namen „Spar- und Bauverein" zu Magdeburg – hat sich viel verändert, der Gedanke des genossenschaftlichen Wohnens ist jedoch geblieben und heute noch aktuell. „Was man alleine nicht schafft, das schaffen wir zusammen – daran hat sich in all der Zeit nichts geändert“, sagt Ingmar Bonath, Leiter Wohnungswirtschaft.

Weiterlesen …