... und für die Kleinen ein Märchenprinz

Nach einem Jahr Pause bietet das Poetenpack in diesem Sommer auch wieder ein Kindertheaterstück, das natürlich für die ganze Familie geeignet ist. Neu inszeniert wird die zauberhafte Geschichte des kleinen Prinzen nach Antoine de Saint-Exupèry. Die Poesie des Buches bleibt erhalten, der Tod jedoch wurde ausgespart.

Weiterlesen …

„Der eingebildete Kranke“ im unterhaltsamen Spiel

Das Poetenpack kündigt sein Sommertheater an: In diesem Jahr präsentiert das Ensemble seine Variante von Molières Komödie „Der eingebildete Kranke“. Ab 3. August.Sie sind „Stammgäste“ des Magdeburger Sommertheaters, und ihre Aufführungen werden von Theaterfreunden jedes Jahr sehnsüchtig erwartet. Bietet das Poetenpack doch stets eine interessante Mischung aus Tradition und Moderne.

Weiterlesen …

SommerverwIR(r)land an der Angel

Man kann sich Irland nach Magdeburg holen. Dazu müsste man nur eine Karte für das Sommertheater im Theater an der Angel besorgen. Ist aber schwierig, weil die Tickets meist vergriffen sind. Schade. Denn die Angler Ines Lacriox, Matthias Engel, Lisa Klabunde, Thomas Mette und Marcus Karloff zeigen den Besuchern nicht irische Stimmungen und Mentalitäten, sondern halten ihnen Spiegelbilder über charakterliche Klischees und eingebrannte Typisierungen vor.

Weiterlesen …

Von romantisch bis urkomisch

Sommerzeit. Ferienzeit. Kinozeit. In diesem Monat lädt das SWM-Sommerkino an fünf Abenden in den Stadtpark zum Film-Genießen unter freiem Himmel ein. Vom 26. bis 30. Juli werden urkomische, spannende, sentimentale und emotionale Streifen gezeigt.

Weiterlesen …

Die Unendlichkeit der Irrtümer

Nach Macbeth im vorigen Jahr widmet sich die Compagnie Magdeburg 09 in dieser Saison einem weiteren Stück desselben Autors: „Hamlet oder Die Unendlichkeit der Irrtümer“ ist eine Neuinszenierung „völlig frei nach Shakespeare“, erklärt Autor Bernd Kurt Götz. Die Inhalte von Stücken zu verändern, ist schon so lange Tradition, wie es Aufführungen von Stücken auf Bühnen gibt. Dabei bringen die Variationen der Sommertheater-Compagnie erfahrungsgemäß vor allem die komische Seite der Tragödien auf die Bühnen, und das hochmusikalisch.

Weiterlesen …

Hamlet und die Irren der fake news

Wir beginnen mit der Schlusszene“, sagt Regisseurin Gisela Begrich, und schon sortieren sich die Schauspieler auf und neben der Bühne. Im Theaterraum unterm Dach der Sudenburger Feuerwache probt die Compagnie 09. Seit 1993 inszeniert sie ein Sommertheater, viele Klassiker darunter – aber immer im eigenen Stil. Vom „Bördefaust“ der Anfangsjahre reicht das Repertoire in diesem Jahr zu Shakespeares Hamlet.

Weiterlesen …