Flachland statt Toskana

Der Diesel soll aus den Städten verbannt werden. Anderswo weiß man gerade nicht, ob man noch willkommen ist. In den großen Städten und zu den großen Events weiß man mittlerweile nicht mehr, ob, was man gerade bewundert, noch zum Feuerwerk gehört oder bereits der nächste Terrorangriff ist. Ja, spricht das nicht alles für einen  entspannten Ausflug in nahezu unbekannte Gefilde, nämlich die vor der eigenen Haustür?

Weiterlesen …

13 Tonnen Stahl bewegt man nur mit viel Gefühl

Abenteuer kann man gewiss auf vielfältige Weise erleben. Aber nahe des Altmark-ortes Cobbel, südöstlich von Tangerhütte bietet Jörn Klipp einen Erlebnisparcours an, der weit und breit seinesgleichen sucht. Unter dem Label „Panzer-Power – Die Panzerfahrschule“ kann man hier ab 16 Jahren in Begleitung eines Fahrlehrers selbst mit Tonnen schweren Panzern oder allradgetriebenen Lastkraftwagen durchs Gelände brausen.

Weiterlesen …

Idylle der Spätromanik

Im 10. Jahrhundert geht Memleben unwiderruflich in die europäische Geschichte ein. Mehrfach halten sich König Heinrich I. und sein Sohn Kaiser Otto I. an diesem Ort auf. Als Sterbeort König Heinrichs I. (†936) und Kaiserpfalz steht Memleben am Beginn der Herrschaft Ottos. Gleichzeitig steht der Ort aber auch am Ende seines Kaisertums, da Otto der Große (†973) am selben Ort verstirbt.

Weiterlesen …

Einst Wehranlage, jetzt kulturelles Zentrum

Die am östlichen Stadtrand in Egeln gelegene, von Wasser umflossene Niederungsburg wurde 1207 erstmalig als Besitz des Klosters Gernrode erwähnt und 1250 von den Edlen von Hadmersleben erobert. 166 Jahre regierten hier die Herren von Hadmersleben. Danach kam Egeln in den Besitz des Magdeburger Domkapitels und wurde als Sommerresidenz und Tafelgut genutzt. Der komplette Magdeburger Domschatz war zweimal auf die Burg Egeln ausgelagert – Zeugnis der Wehrhaftigkeit der Anlage in damaliger Zeit.

Weiterlesen …

„Hier stehe ich und kann nicht anders...“

Here I Stand – Lutherausstellung in Friedensau bei Möckern
Ab Ostermontag, dem 17. April 2017, ist in der Bibliothek der Theologischen Hochschule Friedensau anlässlich des Reformationsjubiläums die Ausstellung „Here I Stand – Martin Luther, die Reformation und die Folgen“ zu sehen. Luther soll an diesem Datum im Jahre 1521 vor dem Wormser Reichstag seine Thesen mit den Worten: „Hier stehe ich und kann nicht anders...“ verteidigt haben.

Weiterlesen …

Feuerige Osterfestung

Ein Ausflug muss nicht immer in die Ferne führen. Zu Ostern lockt die Fes-tung Mark zum Verweilen.
Die bunten Ostereier hängen im Strauch und bevor es am Sonntag ans Geschenkesuchen geht, kann man sich am Feuer in der Festung Mark wärmen und einen schönen Abend verbringen. Das Osterfeuer wird traditionell am Samstag auf dem Festungshof entzündet. Mehr noch - neben dem Austreiben der Wintergeister durch das lodernde Feuer gibt es mehrere Programmpunkte, die zu einem  gemütlichen Abend beitragen werden.

Weiterlesen …