Schiefertafel und Federkiel wie in der Kaiserzeit

Wie lernten die Schüler in früheren Zeiten? Wer durfte die Schule besuchen und seit wann gibt es sie eigentlich? Eine Übersicht gibt die ständige Ausstellung zur Schulgeschichte im Kulturhistorischen Museum. Dort sind  historische Schulranzen ebenso wie Schreibutensilien aus den 1800er Jahren, darunter ein nachgestellter Schreibtisch mit den Utensilien von Ernst Fürchtegott Schulz, der noch mit echter Feder und Tinte schrieb.

Weiterlesen …

Abenteuerreise in die Welt des Lernens

Viele Wege führen nach Rom – bekannterweise. Genauso führen auch vielfältige Wege Kinder zu Lernerfolgen. Nur, dass hier die Wege als Methoden bezeichnet werden. Welcher Weg ist denn der schnellste nach Rom?

Weiterlesen …

Lerngutscheine für alle, die gute Noten wollen

In diesem Jahr wird die Nachhilfeschule Mini-Lernkreis 45 Jahre alt. Zu diesem Jubiläum schenkt der Nachhilfeanbieter bundesweit 90 Schülerinnen und Schülern Lerngutscheine im Wert von insgesamt 6.750 Euro. Schülerinnen und Schüler, die sich ab dem 18. Februar 2019 im Mini-Lernkreis Sachsen-Anhalt Mitte anmelden, können einen der Lerngutscheine geschenkt bekommen.

Weiterlesen …

Wandel und Beständigkeit: 100 Jahre Volkshochschule

Die Städtische Volkshochschule Magdeburg feiert in diesem Jahr – wie bundesweit zahlreiche andere Volkshochschulen – ihr 100-jähriges Bestehen. 1919 wurde der Grundstein für den Ausbau der Weiterbildung in öffentlicher Verantwortung gelegt, denn mit dem Artikel 148 der in dem Jahr verabschiedeten Weimarer Verfassung waren alle staatlichen Ebenen angehalten, das Volksbildungswesen zu fördern. 

Weiterlesen …

Bildung historisch - Teil 2

Schulen für Jungen und Mädchen gibt es schon seit Langem. Vor allem die Elementarschulen wurden von Mädchen und Jungen gemeinsam besucht – aus dem einfachen Grund, dass es hauptsächlich im ländlichen Raum nur einen Dorfschullehrer gab, der Kinder aller Altersstufen unterrichtete. 

Weiterlesen …

Bildung historisch - Teil 1

Geschichtsforscher sind sich inzwischen einig, dass die Sumerer als Erfinder der Schule gelten. Das Volk, das vor etwa fünftausend Jahren im südlichen Mesopotamien – auf dem Gebiet zwischen Bagdad und dem Persischen Golf – heimisch war, gilt als fortschrittlichste Kultur der damaligen Zeit. 

Weiterlesen …