Ungeliebter Dichter

Meine Kollegin Uschi Günther machte mich liebenswerter Weise darauf aufmerksam: auf das Werk der Germanistik-Professoren Dagmar Ende und Thorsten Unger „Magdeburger Literaten von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart – und auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas 2025?“. Erich Weinert?

Weiterlesen …

Schreibwerkstatt bietet Kaleidoskop der Literatur

Das Programm „Studieren ab 50“ der Otto-von-Guericke-Universität ist seit 25 Jahren fester Bestandteil in der wissenschaftlichen Weiterbildung zum Thema lebenslanges Lernen. Als Projekt aus diesem Programm gibt es inzwischen seit zehn Semestern die „Schreibwerkstatt“.

Weiterlesen …

Leipziger Buchmesse: Über die Autoren

Poppy J. Anderson, geboren 1983, recherchierte gerade für ihre Dissertation zu internationaler Sicherheitspolitik, als sie Ende 2012 zum ersten Mal vom Selfpublishing hörte und kurz darauf ihren ersten Liebesroman veröffentlichte. 

Weiterlesen …

Wirkungen über die Messe hinaus

Magdeburg präsentiert sich seit vier Jahren auf der Leipziger Buchmesse. Rainer Nitsche, Beigeordneter für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit, gibt Auskunft über die Effekte des Messeauftritts.

Weiterlesen …

50 Jahre Feuerwehrmann

Peter Dunsch zeichnet bereits seit mehreren Jahrzehnten mit viel Humor Aufklärendes und Unterhaltendes zum Thema Feuerwehr. Seine Karriere als „öffentlicher“ Karikaturist begann Anfang der 1980er Jahre in der Bezirkszeitung „Freiheit“ (Halle) und in der Fachzeitschrift „Unser Brandschutz“.

Weiterlesen …

Leipziger Buchmesse: Über die Autoren

Gerrit-Freya Klebe fühlt sich nackt ohne ihr Notizbuch und schreibt immer, wenn sie kann. Tagsüber als Volontärin, nachts als Lyrikerin, selten andersrum. René Kartes studiert Betriebswirtschaftslehre und trifft Worte wie Freunde, die man ab und zu besucht, um sich auszutauschen.

Weiterlesen …