Wenn der Teufel in der Regenbogenschule gastiert

Es war einmal eine arme Frau, die gebar ein Söhnlein, und weil es eine Glückshaut umhatte, als es zur Welt kam, so ward ihm geweissagt, es werde im vierzehnten Jahr die Tochter des Königs zur Frau haben. Es trug sich zu, dass der König bald darauf ins Dorf kam, und niemand wusste, dass es der König war, und als er die Leute fragte, was es Neues gäbe, so antworteten sie: „Es ist in diesen Tagen ein Kind mit einer Glückshaut geboren: was so einer unternimmt, das schlägt ihm zum Glück aus.

Weiterlesen …

Kreatives verschenken

Hinter dem großen Fenster in der Himmelreichstraße 2 stapeln sich unzählige Formen von Keramik-Rohlingen. Yvonne Eggert-Schult hat sich hier – neben dem Laden in Potsdam – eine zweite „Paint your Style“-Filiale eingerichtet. Von jung bis alt können sich hier alle kreativ austoben und Keramik bemalen, ohne dabei Vorkenntnisse zu benötigen.

Weiterlesen …

Traditionell und genussvoll – der Weihnachtsmarkt in der Partnerstadt

Vom 29. November bis 29. Dezember erleben Gäste der Löwenstadt wieder den ganz besonderen Zauber des Braunschweiger Weihnachtsmarkts im Ambiente der historischen Gebäude rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode.

Weiterlesen …

Zwei Engel für den Weihnachtsmann

Pünktlich, um 17 Uhr, am 27. November wurde der diesjährige Magdeburger Weihnachtsmarkt vom Tradionsweihnachtsmann (Ekkehard Schwarz), Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und den Radio SAW-Weihnachtsengeln eröffnet.

Weiterlesen …

Sport 5.0

Die digitale Sportwelt – etwas Vertrautes könnte aus den Angeln gehoben werden. eSports heißt die Zukunft. Die Frage lautet: Ist das noch Sport?

Wir schreiben den 28. Mai 2034. Spannung allenthalben, es ist der Finaltag um die deutsche Fußballmeisterschaft. Borussia Dortmund versus Bayern München lautet die Ansetzung. Ein Klassiker, richtig.

Weiterlesen …

Salongeflüster: Legal, illegal, digital

Ich soll meinen Friseursalon jetzt digitalisieren. Alle Welt rät mir dazu. Und ich habe auch schon angefangen. Die Kunden können auf einem Tablett, dass ich extra spiegelblank geputzt habe, sehen, wie ihnen die Haare geschnitten werden. Einer hat mir erklärt, dass es Tablet heißen müsste. Mit einem T, dann wäre es digital.

Weiterlesen …