Gedanken- und Spaziergänge im Park: 1918

Am Sonntag im Rotehornpark bewunderten Gerd und ich die Laubfärbung und freuten uns, dass anscheinend der größte Teil der Bäume die lange Trocken- und Hitzeperiode dieses Sommers gut überstanden hatte. „Wer breit und tief wurzelt lebt länger“, sagte Gerd.

Weiterlesen …

Daves kleine Kolumne: Über die Liebe

Ach, was ist mit dieser Welt bloß los? Überall nur noch Menschen, die Krieg spielen. Narzissten hier und da, Wichtigtuer überall. Leute prahlen. Mit ihren Autos, mit ihren Babys, mit ihren Konten.

Weiterlesen …

Medizinischer Rat: Fit für die Zukunft

Gesundheit gilt sprichwörtlich als das höchs-te Gut. Doch die wenigsten leben gesund, um dieses Gut zu schützen. Zirka 75 Prozent der Erkrankungen in den entwickelten Industriestaaten lassen sich auf falsche Ernährung oder eine ungesunde Lebensweise zurückführen.

Weiterlesen …

Langsamer Leser: Die Macht der Bilder

Vor Jahren bestellte ich mir in einem Landgasthof in der Pfalz einen Saumagen. Es war noch Kohlzeit. Rechts vor mir saß am Nachbartisch ein schmächtiger alter pfälzischer Bauer vor einer großen Schüssel gekochter Schweineohren und vertilgte diese mit großem Behagen.

Weiterlesen …

Salongeflüster: Edithaniuanum

Neulich hatte ich wieder mal einen Kunden unter der Schere, dessen Haupthaar trotz seines weit fortgeschrittenen Alters immer noch fröhlich vor sich hinwucherte. Das ist meistens ein sicheres Signal dafür, dass das darunter liegende Gehirn einen hervorragenden Dünger abgibt, also nicht unbedingt zu sehr für das Denken beansprucht wird.

Weiterlesen …

Mit oder ohne …

Mein Freund wollte mir kürzlich was in die Schuhe schieben – im wahrsten Sinne des Wortes. Er erzählte mir von seinem Kumpel, der Münzen sammelt, was ich in der heutigen Zeit für ein ausgefallenes Hobby halte. Quasi vom Aussterben bedroht. Denn die meisten Menschen sind beim Sammeln doch eher in der digitalen Welt unterwegs.

Weiterlesen …